Unser Verein

Die „Drogenhilfe Ulm/Alb-Donau e.V.“ ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar den Zweck, Suchtgefährdeten und Suchtkranken zu helfen, sowie präventiv der Verbreitung des Suchtmittelkonsums entgegenzutreten.

Unser Grundverständnis

Menschen, die Suchtmittel konsumieren, sind gleichberechtigte Bürger und Bürgerinnen mit allen Rechten und Pflichten. Ihnen ist mit Respekt und Achtung zu begegnen. Um so mehr, als hinter dem Suchtmittelkonsum als Form der Lebensbewältigung meist seelische, geistige, körperliche und soziale Schwierigkeiten bestehen, die ein Leiden des Betroffenen erzeugen.

Suchtmittelabhängige Menschen sind krank. Wir verpflichten uns, unser gesamtes professionelles Wissen und Können konstruktiv im Hilfeprozess einzusetzen.

Wir versuchen Abhängige und ihre Angehörigen Hilfsangeboten zuzuführen. Unsere Grundhaltung im Hilfeprozess ist dahingehend orientiert, die Betroffenen in die Lage zu versetzen, ein freies und verantwortliches Leben zu führen.

Wir unterliegen der Verschwiegenheitspflicht und haben das Zeugnisverweigerungsrecht. Jegliche Weitergabe von Informationen bedarf der Zustimmung des Klienten.